Lesend

Manchmal lese ich etwas sehr schnell. Manchmal lese ich etwas an, dann liegt es. Manches liest sich schleppend. Und auf meinem Nachttisch häufen sich gelegentlich angelesene Bücherstapel.

März 2011

Thomas Glavinic – Lisa

Vladimir Nabokov – Lolita

Uwe Johnson – Zwei Ansichten

Februar 2011

Helmut Krausser – Schmerznovelle

Daniel Kehlmann – Ruhm

Mathis Faldbakken – Unfun

Val McDermid – Vatermord

Januar 2011

Haruki Murakami – 1Q84

Yrsa Sigurdardottir – Feuernacht

Fables 05: The Mean Seasons

Haruki Murakami – Schlaf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s